Viele Stars und Promis, darunter auch Alice Francis, sind große Fans von gesunder Ernährung – dazu gehören natürlich auch Smoothies und Tees. Da es auf Tour oftmals schwierig ist, immer alles dabei zu haben, was man für einen Tee benötigt, wurden genau aus solchen Gründen spezielle Teemaschinen entwickelt. Vor dem Kauf einer neuen Teemaschine stellen sich viele die Frage, woran man eine gute Teemaschine erkennt. Wir haben eine Reihe von Kriterien in unserem Teemaschine Test zusammengetragen, die eine gute Teemaschine ausmachen.

Die verschiedenen Arten von Teemaschinen

Zuerst einmal gibt es verschiedene Arten von Teemaschinen. Hierunter fallen Teekocher, Teeautomaten und Kapselmaschinen.

Die Kapselmaschine

Diese stellt eine bequeme Art dar, Tee zu kochen. Man legt nur die Kapsel ein, achtet darauf, dass genügend Wasser in der Maschine vorhanden ist und drückt einen Knopf. Schon kocht die Maschine den Tee. Allerdings sind die Kapseln oft teuer, sodass sich diese Variante eher für Leute eignet, die wenig Tee trinken. Allen anderen sollten auf andere Alternativen setzen. Qualitätsunterschiede liegen bei dieser Variante vor allem darin, für welche Kapseln sie geeignet sind. Auch hier gibt es sogenannte Multitalente.

frau im bett mit tasse tee

Der Teekocher

Handlich kommt der Teekocher daher. Er verfügt über ein gesondertes Gefäß für Tee und eins für Wasser, sodass sich die Zieh Zeit genau festhalten lässt. Das Wasser bringt er selbst zum Erhitzen. Ein guter Teekocher bringt das Wasser in kürzester Zeit zum Kochen und verfügt über bestimmte Einstellungsmöglichkeiten wie die Tee Zeit, Akkustiksignale für kochendes Wasser oder fertigen Tee sowie eine Warmhaltefunktion. Aufgrund seiner geringen Größe, die etwa der eines Wasserkochers entspricht, lässt sich diese Teemaschine gut mitnehmen, verbraucht wenig Platz und ist auf diese Weise gut zum Einsatz in kleineren Büros geeignet.

Der Teeautomat

Der Teeautomat ist die professionelle Art und Weise schnell viel Tee zu kochen. Aufgrund seiner Abmessungen kommt er hauptsächlich in Großraumbüros oder anderen betrieblichen Einrichtungen vor. Ein guter Teeautomat lässt sich daran erkennen, dass er eine ganze Reihe Tees gleichzeitig anbietet, sodass die entsprechende Sorte per Knopfdruck angesteuert wird. Bei einem guten Teeautomaten ist außerdem im oberen Bereich ein Münzschlitz eingerichtet.

Weitere Kriterien zur Unterscheidung der Qualität sind hier die Stabilität der Maschinen, sowie die Ausstattung mit kleinen Alarmknöpfen beispielsweise zur Anzeige des Füllstands. Auch in der Füllkapazität gab es beim Teemaschine Test beeindruckende Unterschiede. Schließlich möchte niemand jeden Tag Tee auffüllen. Zudem verläuft der Wasseranschluss des Teeautomaten beineiner guten Maschine extern, sodass das Wasser automatisch nachgefüllt wird.